Netplay
        
      Navigation
      Emulatoren
      Downloads
      Informationen
      eGames
      Sonstiges
      Stats
User Online: 4
Gesamt: 4434061
Heute: 181
Gestern: 652
Site Online: 01.06.2002
Emus Online: 1805

  History - Game Park


Game Park 32


Allgemein

Die GamePark AG wurde 1996 in Korea gegründet und ist demzufolge eine noch recht junge Firma im Gegensatz zu Nintendo, Sega und Co. Trotz des bisher mäßigen Erfolges versucht GamePark international zu expandieren.




Game Park 32    


Jahr2002
CPU
Typ:ARM9
Architektur:32 Bit
Takt:133 MHz
Speicher
RAM:8 M
Grafik
Auflösung:320x240
Farben:65536
Sprites:-
Sound
Kanäle:9 FM
Sonstiges
Spiel Größe:256 MB
Gehäuse:147x88x34
Gewicht:163g
Bildschirm:7,8x5,3
Der GP32 ist ein 32 Bit Handheld der den Game Boy Advance technisch klar überlegen ist. Jedoch kann er trotzdem nicht (kommerziell gesehen) mit diesem mithalten kann. Zum einen weil zu wenig Werbung gemacht wurde und es diesen Handheld nur in Korea gibt und man ihn nur durch einen Import bekommt. Zudem gibt es nur sehr wenige Spielehersteller die dafür produzieren wollen und viele Spiele sind nun mal eine wichtige Basis.

Allerdings ist die Developer Szene beim GP32 recht groß und dadurch gleicht sich der eigentliche Nachteil der wenigen kommerziellen Spiele mehr als aus. So gibt es z.B. Emulatoren für Sega Master System, Game Gear, Atari ST, MSX, C64, PC Engine, NES und viele mehr welche schon bereits in voller Geschwindigkeit emulieren werden. Ebenfalls gibt einige Portierungen von PC Spielen darauf wie z.B. Doom, Monkey Island oder Day of the Tentakle.

Als Speichermedium werden Smart Media Card, welche 16-128 MB Platz haben, genutzt. So kann man z.B. auch per USB Schnittstelle MP3s auf seinen GP32 draufladen und ihn somit als MP3 Player nutzen (Ebenfalls kann man auch C64 Sid und Amiga Mod Files abspielen). Ebenfalls ist es durch den USB Anschluss z.B. möglich heruntergeladene Freeware Spiele, eBooks und Programme drauf zu laden. Letzteres umfasst Bild Viewer, Texteditoren bis hin zu Media Playern. Ein weiteres nettes Feature ist, dass man per Funk-Verbindung Multiplayergefechte austragen kann mit einer Reichweite von ca. 10m. Die Betriebsdauer ist verglichen mit dem GBA (SP) mit einer Dauer von 10h (2 AA Batterien) auch in gut. Das Display hat keine Hintergrundbeleuchtung und ebenfalls spiegeln sich Lichquellen darauf. Allerdings gibt es seit ca. April 03 eine Version des GP32 mit einer Hintergrundbeleuchtung und Entspiegelung.

Wie man rechts in der Info Box lesen kann, hat der GP32 einen Takt von 133Mhz. Allerdings kann man dies nicht so statisch ansehen wie es da steht. Denn man kann den GP32 quasi Softwaremäßig übertakten (man darf sich das allerdings nicht so wie beim PC vorstellen). Dadurch kann man seinen GP32 bis auf 180Mhz bringen. So hat man z.B. bei mancher Software zur Auswahl ob man 133, 156 oder 166 Mhz nehmen will. Der Coleco Vision Emulator GPColem fährt z.B. automatisch auf 66Mhz, schaltet jedoch auf 133Mhz wenn er Dateien scannt.
Treasure Island
Little Wizard
Dyhard Infinity
Dungeon and Guarder


      Latest News
 Donnerstag - 01.01
 Freitag - 05.12
 Dienstag - 04.11
 Montag - 03.11
      Latest Reviews
      Umfrage
      Emubase e.V.